Unterwegs

Im Frauenhaus Kiel

Heute war Aminata gemeinsam mit Verena Heimann, ihrer Kollegin aus der Kieler Ratsfraktion der Grünen im Frauenhaus Kiel. Das Kieler Frauenhaus gibt es seit 40 Jahren. Es hat 26 Plätze, die auf 11 Zimmer verteilt sind. Hauptgrund für Frauen ein Frauenhaus aufzusuchen sei eine Mischung aus körperlicher Gewalt, psychischer Gewalt und sexualisierter Gewalt, so die …


Unterwegs

Mit Kollegin Marret Bohn im Frauenhaus Rendsburg

Auch diese Woche hat Aminata wieder ein Frauenhaus besucht. Gemeinsam mit Marret Bohn, die für den Kreis Rendsburg-Eckernförde zuständig ist, und dem Grünen Ratsmitglied der Stadt Rendsburg, Helma Böhmer hat sie das Frauenhaus in Rendsburg besucht. Ähnlich wie in der Woche zuvor, im Frauenhaus Itzehoe berichteten die Mitarbeiterinnen, dass auch das Frauenhaus Rendsburg unter Platzmangel …


Presse

„Eng, wenig Platz und viele Menschen“: Landespolitikerin besucht Frauenhaus

In der Norddeutschen Rundschau wird darüber berichtet, dass Aminata am Montag das Frauenhaus in Itzehoe besucht hat. Aminata über die Situation: „Ich habe bisher kein Frauenhaus gesehen, von dem ich gedacht habe, dass ich da auch leben wollen würde“ und „Wir müssen über die gesamtgesellschaftliche Problematik sprechen, nämlich die primär männliche Gewalt.“ Lest hier den gesamten mit …


Unterwegs

Frauenhaus Itzehoe

Aminata besucht aktuell alle Frauenhäuser in Schleswig-Holstein, heute war sie im Frauenhaus in Itzehoe. Termine dieser Art sind für Aminata immer sehr wichtig, da sie der wichtigste Input für ihre parlamentarische Arbeit sind. Außerdem ist es auch immer sehr spannend, die Menschen persönlich kennenzulernen, die durch ihre so wichtige Arbeit erst ermöglichen, dass Frauen in …


Rede

Wir müssen mehr über männliche Gewalt sprechen.

Sehr geehrte Damen und Herren,   ich glaube das wichtigste in dieser Debatte ist, dass wir uns grundsätzlich im politischen Ziel alle einig sind, nämlich dass die Frauenhäuser unterstützt werden müssen. Das haben wir vor einem Jahr in den Koalitionsvertrag geschrieben und mit 3 Millionen Euro beziffert.   Die Grüne Fraktion hat deshalb auch gesagt, …


Presse

SHZ Frauenhäuser

Hier ist der Artikel zu lesen. Aminata besucht gerade alle 16 Frauenhäuser in SH. 3 Mio€ für Sanierung/Neubau haben wir auf den Weg gebracht und auf 6,3 Mio€ angehoben. Das ist gut. Dennoch: Kommunen und Land müssen zusammen einen Weg finden, damit Frauen nicht abgewiesen werden und mehr Plätze da sind. Das Problem besteht bundesweit …


Termine

Jour Fixe Frauen „Frauen und Rechtsextremismus“

Heute hat Aminata wieder zu ihrem vierteljährlich stattfindenden Jour Fixe eingeladen. Beim letzten Treffen haben sich die Teilnehmer*innen dafür ausgesprochen, dass das Thema Frauen in der rechten Szene besprochen werden soll. Das klassische Bild des Rechtsextremisten ist männlich, mit Glatze und Springerstiefeln. Dass das Bild aber vielfältiger ist und die Akteur*innen auch mitten in der …


Im Kreis Plön

In Preetz im Frauenhaus und bei der Kinder- und Jugendhilfe

Heute war Aminata in Preetz unterwegs. Neben ihrem Wahlkreis Neumünster ist sie gemeinsam mit Lasse Petersdotter für den Kreis Plön zuständig. Zuerst hat sie mit den Mitarbeiter*innen und den Bewohner*innen des Frauenhauses getroffen. Aminata besucht derzeit alle 16 Frauenhäuser in Schleswig-Holstein. Und auch im Kreis Plön wollte sie einen Eindruck gewinnen. Die Frauen berichten, dass …


Frauen*stammtisch

Generations- & parteiübergreifender Talk mit Politikerinnen

Gestern Abend hat sich wieder der Junggrüne Frauen*stammtisch getroffen. Dieses mal haben wir Politikerinnen unterschiedlicher Parteien und Generationen eingeladen. Wir wollten mehr darüber erfahren, was es bedeutet, in der immer noch männlich dominierten Politik aktiv zu werden. Vor welche Herausforderungen werden Frauen gestellt? Ist die Situation heute anders als vor 10 Jahren? Wie unterscheidet sich …


Pressemitteilung

„Gleichstellungspolitisches Armutszeugnis des KSV Holstein“

„Der Rauswurf der Frauenabteilung durch Holstein Kiel ist vollkommen daneben“ mit diesen Worten kommentieren Aminata Touré, gleichstellungspolitische Sprecherin der Grünen Landtagsfraktion, und Lydia Rudow, sport- und gleichstellungspolitische Sprecherin der Grünen Ratsfraktion, am Samstag, 28. April 2018 die Entscheidung von Holstein Kiel. „Öffentliche Fördergelder beanspruchen aber Gleichstellungspolitik aus dem vorletzten Jahrhundert praktizieren – das passt nicht …